Die Serie ist gerissen

Lesedauer: 2 Minuten

SV Hohenwart – SV Ottenhausen 3:0 (2:0)

Insgesamt sechs Spiele in Folge war der SVO ungeschlagen durch den Enzkreis getourt, ehe es am vergangenen Wochenende gegen starke Hohenwarter eine verdiente Niederlage setzte.

Der schweren Aufgabe bewusst, versuchte man von Anpfiff an, gegen den Tabellenführer vor allem Defensiv nichts anbrennen zu lassen. Dies gelang in den Anfangsminuten auch vorbildlich. Der SVO überließ den Gastgebern zwar das Spielgerät, machte aber die Räume ganz eng. So agierten die Hausherren überwiegend mit langen Bällen, die wenig Gefahr einbrachten. Doch schon die erste richtige Chance brachte Hohenwart in Führung. Eine schlecht verteidigte Flanke und ein strammer Schuss brachten den Rückstand (8. Minute). Der SVO ließ sich von seiner Taktik nicht abbringen und machte es den gegnerischen Stürmern schwer. Mit der zweiten nennenswerten Chance der Hohenwarter, die man quasi aus einem Gewühl heraus selber auflegte, kassierte man aber gleich den nächsten Dämpfer (22.) und machte es sich schwer an diesem Tag noch etwas Zählbares aus den Pforzheimer Höhenlagen mitzunehmen. Trotz einer couragierten Leistung, die vor allem viel Laufarbeit beinhaltete, ging es dann in die Halbzeitpause.

Etwas offensiver schickte Trainer Frank Krämer seine Jungs zurück auf den Platz. Der SVO wollte nun mitspielen und nicht nur Nadelstiche setzen. Viel zu verlieren gab es schließlich nicht mehr. So erarbeitete man sich auch die ein oder andere Chance, ohne dabei einen wirklichen Hochkaräter herauszuspielen. Der Abwehrverbund stand dabei weiterhin relativ sicher und ließ im zweiten Spielabschnitt nur noch drei weitere wirkliche Versuche des Gegners zu. Einer davon fand nach genau einer Stunde Spielzeit den Weg ins Tor. Am Ende plätscherte die Partie nur noch vor sich hin. Bei Abpfiff stand der 3:0-Entstand also schon eine halbe Stunde fest.

Nun hat der SVO zwei Wochenenden spielfrei und trifft erst wieder am Sonntag, den 14. November, auf Bad Wildbad II. Anpfiff dieser spannenden Partie, beide Teams liegen in den vorderen Tabellenregionen, ist schon um 14:30 Uhr im heimischen Waldstadion.

Es spielten: Stimpfig – Czech, Di Stefano, Gossweiler, Mast, Öztürk – Schneider (78. Polat), Pick, O. Akyüz, Rasi (46. Bischoff) – T. Akyüz

– Automatisierter Facebook-Beitrag vom October 25, 2021 at 08:39PM
– Link zur offiziellen Facebook-Seite des SV Ottenhausen 1913 e.V.

Facebook User
Letzte Artikel von Facebook User (Alle anzeigen)