Rassiges Derby endet torlos

Lesedauer: 2 Minuten

ASV Arnbach – SV Ottenhausen 0:0

Nach drei spielfreien Wochenenden hatte man im Lager des SVO, regelrecht auf das Derby gegen Arnbach hingefiebert. Insgesamt 15 Spieler waren gewillt, die drei Punkte auf den kurzen Heimweg mitzunehmen.

Mit diesem Grundgedanken war man in der Anfangsphase auch gleich die spielbestimmende Mannschaft. Der Ball lief gefällig durch die eigenen Reihen und es wurden einige Chancen herausgespielt, die jedoch nicht zielstrebig genug verwertet wurden. Die ganz große hundertprozentige Gelegenheit sprang auch nicht heraus. Die Arnbacher hielten nach 20 Minuten gut dagegen, erspielten sich aber kaum Gelegenheiten. Der SVO war im ersten Durchgang die überlegenere Mannschaft, ohne dabei ein Offensivfeuerwerk abzubrennen. Oftmals fehlte der letzte entscheidende Pass oder Abschluss.

Im zweiten Spielabschnitt wurde die Partie deutlich ruppiger und die Spieler beider Vereine schenkten sich nichts. Sechs gelbe Karten, fair verteilt auf beide Seiten, sprechen eine deutliche Sprache. Ab der 60. Minute hatten die Gastgeber ihre beste Phase. Hier hatte der SVO ein paar gefährliche Situationen zu überstehen. Ein Treffer fiel auch hier nicht. Gegen Ende des Spiels agierten beide Teams mit offenem Visier. Jeder wollte das Derby für sich entscheiden. Doch trotz ansehnlicher Aktionen nach vorne, blieb dem SVO, der nun wieder besser in der Partie war, der Siegtreffer, der nicht unverdient gewesen wäre, verwehrt. So blieb es bei einem 0:0 der spannenden Art.

Am kommenden Sonntag gastiert die Drittvertretung von Büchenbronn im Ottenhäuser Waldstadion. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr.

Es spielten: Stimpfig – Czech (63. Derendeli), Mast, Öztürk – Gossweiler – Ermisch, Pick, O. Akyüz, Ohrnberger – T. Akyüz (43. Polat/72. Friedrich), Schneider

– Automatisierter Facebook-Beitrag vom November 22, 2021 at 07:08PM
– Link zur offiziellen Facebook-Seite des SV Ottenhausen 1913 e.V.

Facebook User
Letzte Artikel von Facebook User (Alle anzeigen)