Völlig verdient geschlagen

Lesedauer: 2 Minuten
 
SV Ottenhausen – 1.FC Calmbach II 0:4 (0:1)
 
Der SV Ottenhausen musste in seinem ersten Saisonspiel vor eigenem Publikum eine bittere 0:4-Schlappe einstecken. Zu stark agierte der Gast aus Calmbach über weite Strecken des Spiels.
 
Schon zu Beginn übernahm der Gast direkt die bestimmende Rolle. Calmbach spielte auf Pressing und brachte den SVO immer wieder in Schwierigkeiten. Auch spielerisch war der Gast an diesem Tag eine Klasse zu stark für die Krämer-Elf. Richtige Großchancen wurden auf Seiten des Heimteams in Halbzeit eins nicht herausgespielt. So ging man auch verdient mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeit.
 
Der zweite Durchgang schloss sich nahtlos an die ersten 45 Minuten an. Calmbach machte das Spiel und belohnt sich auch prompt mit dem 2:0 (47.min). Der SVO hatte zwar auch immer wieder schöne Passstafetten in den eigenen Angriffsbemühungen, blieb insgesamt aber zu harmlos vor dem gegnerischen Tor. Anders hingegen der Gast, der die Fehler in der SVO-Defensive gnadenlos ausnutze und noch zwei weitere Treffer folgen ließ. Am Ende stand ein völlig gerechtes 0:4.
 
Wichtig sollte nun sein, den ersten Dreier im nächsten Spiel einzufahren. Keine leichte Aufgabe, da man am Sonntag auswärts um 13 Uhr bei der Spielgemeinschaft Oberes Enztal II antritt. Eine eingespielte Truppe, die auch immer wieder mit einer gesunden Härte ihre Spiele gewinnt. Dagegen halten ist also angesagt.
 
Es spielten: Schölzhorn – Di Stefano (46. Pick), Gossweiler, Czech – Friedrich, B. Akyüz, Rasi (61. Stimpfig), O. Akyüz (72. N. Bischoff), Ermisch – T. Akyüz, Schneider (60. Ohrnberger)
Tobias Schneider
Finde mich
Letzte Artikel von Tobias Schneider (Alle anzeigen)