Gezielter Raub auf Wertsachen in Kabinen

An die umliegenden Vereine: da wir heute Abend, 19.03.2019, während unseres Trainingsbetriebes beraubt wurden, möchten wir euch nun ebenfalls über dieses Vorkommnis aufmerksam machen.

Die Raub wurde gezielt auf unsere Kabinen durchgeführt. Die Täter kamen in einem dunklen Kleinwagen ans Vereinsgelände. Das Licht war bis zum Fluchtbeginn abgeschaltet. Da wir unser Clubhaus am Hang haben, war auch ein laufender Motor nicht notwendig, um nahezu unbemerkt ans Vereinsheimes zu kommen. Einer der Täter blieb im Auto sitzen, während die Kabinen nach Wertgegenständen durchsucht wurden.

Wenn euch also etwas seltsam vorkommt, geht dem aktiv nach und schaut lieber einmal zu oft. Gebt diesen bemitleidenswerten Menschen keine Chance oder Möglichkeit, an eure Sachen zu kommen. Schließt eure Kabinen während des Trainings am besten ab und/oder lasst eure Wertsachen direkt in den Fahrzeugen.
Wenn ihr auch betroffen seid, bitten wir euch, eure Erfahrungen zu teilen. Vielleicht können wir so von den Tätern ein Profil erstellen oder sogar eine “Raubroute” ableiten.
Infos können gerne als Kommentar zu diesem Beitrag geschrieben werden oder per Mail an info@sv-ottenhausen.de

Die Polizei ist ebenfalls über den Vorfall informiert.

An die Täter: je nach Ansichtssache ganz schön mutig – oder naiv – in ein Clubhaus einzudringen, welches mit nachtsichtfähigen Kameras ausgestattet ist.
Daher unsere Aufforderung, die gestohlenen Wertsachen zurückzugeben. Wenn ihr euch nicht zur Polizei traut, ist auch eine anonyme Rückgabe möglich.


Warnung: Aktuelle Erpressermasche per E-Mail

Wir warnen explizit davor, dass es aktuell zu Betrugsversuchen kommt, die über E-Mail stattfinden. Bitte diese E-Mails zwingend ignorieren und/oder unverzüglich löschen. Keinesfalls bezahlen oder antworten. Uns ist zu Ohren gekommen, dass hierbei auch lokalen Vereine oder lokale Veranstalter im Anzeigenamen stehen können.

Wichtig ist hierbei auch, dass der Anzeigename der E-Mail nicht dem wirklichen Versender bzw. der Versenderadresse entsprechen muss. So kann es sein, dass eine E-Mail als <Max.Mustermann@domaine.de> verschickt wird, aber im Anzeigename “Marianne Musterfrau” angezeigt wird.

 “Marianne Musterfrau” <Max.Mustermann@anderedomaine.com>

Anbei ein Link zu einem Beitrag auf “Netzwelt.de” für Beispiele solcher E-Mails und weitere Erläuterungen:

https://www.netzwelt.de/betrugswarnungen/162586-sextortion-verbraucherzentrale-warnt-porno-erpressungsmail.html#utm_source=https://www.netzwelt.de/betrugswarnungen/162586-sextortion-verbraucherzentrale-warnt-porno-erpressungsmail.html

 

Weihnachtsfeier 2017 – Rückblick

Der SVO bedankt sich bei allen Beteiligten für den tollen, gemeinsamen Abend und wünscht allen Mitgliedern eine besinnliche Weihnachtszeit, wie auch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.