Vorbereitung Rückrunde 2015/2016

Lesedauer: 1 Minute
Tag Datum Uhrzeit Veranstaltung
Donnerstag 28.01.2016 19:30 Training
Dienstag 02.02.2016 19:30 Training
Donnerstag 04.02.2016 19:30 Training
Dienstag 09.02.2016 19:30 Training
Donnerstag 11.02.2016 19:30 Training
Sonntag 14.02.2016 11:00 ASV Arnbach
Dienstag 16.02.2016 19:30 Training
Donnerstag 18.02.2016 19:30 Training
Sonntag 21.02.2016 11:30 SV Hohenwart 2
Dienstag 23.02.2016 19:30 Training
Donnerstag 25.02.2016 19:30 Training
Samstag 27.02.2016 16.00 Wilferdingen 2
Dienstag 01.03.2016 19:30 Training
Donnerstag 03.03.2016 19:30 Training
Sonntag 06.03.2016 13:00 Rundenauftakt in Weiler
Eventuelle Änderungen oder zusätzliche Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Wer verhindert ist rechtzeitig bei mir abmelden
Bitte immer Laufschuhe mitbringen !!!!! – ja Laufschuhe
Euer Trainer

Frank Krämer   0172 298 7 626

 

Trainingsauftakt Herren 2016

Lesedauer: 1 Minute

Wichtig: Donnerstag, 28.01.2016 um 19:30 Uhr ist Trainingsauftakt nach der Winterpause.

Treffpunkt ist im Clubhaus. Es wird auf dem Rasen trainiert. Laufschuhe sind ebenfalls mitzubringen.

Jahresauftakt beim SVO

Lesedauer: 1 Minute

Am Freitag den 29.01.2016 ab 18.00 Uhr ist es wieder soweit und wir öffnen die SVO – Küche für Euch.
” Von Schnitzel über Sauerbraten und Rindsrouladen” und natürlich zum Abschluß was Süßes, sollte für jeden was dabei sein.
Wir freuen uns auf Euch

Weihnachtsfeier beim SVO

Lesedauer: 1 Minute

Im vollbesetzten Clubhaus des SVO begrüßte Vorstand Willi Bächtold die Anwesenden.

Nach einer Kurzen Ansprache war es schon so weit und die Gäste konnten ihren Hunger mit verschiedenen Köstlichkeiten aus der SVO Küche stillen.

Plötzlich pochte es laut – Geräusche an der Tür – das konnte nur bedeuten der Nikolaus stattet dem SVO einen Besuch ab und bittet um Einlass.

In seiner recht eigenwilligen Art beleuchtete er das Vereinsleben und stimmte mit der ganzen SVO Gemeinde noch ein gängiges Weihnachtslied an.

Anschließend ließen sich die Aktiven Damen und Herrenmannschaft des SVO reich beschenken.Natürlich gab es auch für die fleißigen Helfer die unter dem Jahr den SVO unterstützen kleine Präsente. 

Die Trainer beider Teams ließen auf ihre Art das vergangene Jahr passieren und belohnten die Trainings fleißigsten mit kleinen Geschenken.

Für Unterhaltung war bestens gesorgt -” Ein Wintermärchen in drei Akten” – war das Thema der SVO – Laiendarsteller.Nicht zu kurz kommen durfte natürlich nicht der gemütliche Teil dieses Abends.

Es wird behauptet das der eine oder andere noch im Clubhaus beim feiern ist, als bereits diese Zeilen verfasst wurden.
Der SVO wünscht seine Freunden und Gönnern auf diesem Weg ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016

1.FC Nussbaum –SV Ottenhausen 2:1

Lesedauer: 2 Minuten

Am Sonntag war man beim bereits feststehenden Herbstmeister Nussbaum zu Gast. Doch wollte man die Punkte nicht kampflos her schenken. Mit einer defensiven Grundausrichtung begann man die Partie. Man ließ den Gegner in seiner Hälfte spielen und in der eigenen Hälfte stellte man geschickt die Räume zu. Die erste Unachtsamkeit führte zum 1:0 als an der Mittellinie ein Foulspiel nicht geahndet wurde und die Heimmannschaft schnell ins Zentrum spielte und Nussbaums Torjäger Wenk zur Führung einschoss. Unbeeindruckt von der Führung konnte man den einen oder anderen Konter setzen, ohne die Heimmannschaft in Bedrängnis zu bringen. Nach dem Pausentee eine deutlich offensivere Ottenhäusener Mannschaft die sich deutlich Vorteile im Feld erspielte. Und dem neutralen Besucher stellte sich die Frage –wer ist denn eigentlich Herbstmeister. In der 60 Minute war es dann soweit und man wurde für seinen Fleiß belohnt – eine Co-Produktion der Firma Bachmann Arbeiter N.Czech bediente seinen Meister T. Bachmann und der schob gekonnt aus kurzer Distanz ein. Jetzt schien das Spiel zu kippen –nicht auszudenken was passiert wäre wenn der Schiri nach 67 min auf den Elfmeterpunkt gezeigt hätte als N.Czech von den Beinen geholt wurde bzw 2 Min später A.Ermisch aus kurzer Distanz getroffen hätte. Besser machte es dann schon wieder der Gastgeber der nach einen Eckball aus kurzer Distanz in der 72 Minute traf. Daraufhin wohl die stärkste Phase des SVO .Erst scheiterte Ermisch – kurz darauf strich ein Freistoß von Rathfelder über die Latte und nochmal Ermisch der mit einen Kopfball scheiterte. Bei einer Kontersituation musste Marklein Kopf und Kragen riskieren, um die vorzeitige Entscheidung zu verhindern. Nusbaum verteidigte mit Mann und Maus und Konnte die Führung über die Zeit retten. Fazit Eine kompakt und geschlossene Mannschaftsleistung die auf jeden Fall einen Punkt wert war. Jetzt heiß es beim kommenden Heimspiel gegen Baden Darmsbach kompakt aufzutreten und zu punkten.