Der SVO klettert weiter

Lesedauer: 2 Minuten

SV Ottenhausen – 1. FC Schellbronn II 5:1 (4:1)

Nach dem starken 4:1-Erfolg gegen Steinegg II am vorvergangenen Wochenende wollte die Mannschaft von Frank Krämer nahtlos an diese Partie anknüpfen, zumal es daheim gegen den Vorletzten Schellbronn II ging. Dies gelang in eindrucksvoller Manier. Am Ende stand ein verdientes 5:1, das der momentanen Stärke der Heimmannschaft Ausdruck verlieh.

Schon früh ging man nach einem schön getretenen Eckball durch einen Kopfball von Thomas Schölzhorn in Führung. Schellbronn II schaffte kurzzeitig den Ausgleichstreffer. Dieser fiel jedoch kaum ins Gewicht, da Ottenhausen deutlich machte, wer dieses Spiel gewinnen wollte. Im Folgenden zeigte der SVO, wer Herr im Haus war und spielte einen gepflegten Fußball, der schlussendlich in weiteren Toren gipfelte. Bis zur Halbzeit schossen Temel Akyüz, Daniel Gossweiler und Tanju Öztürk die weiteren Tore des SVO.

Nicht mehr ganz so spektakulär ging es im zweiten Durchgang zu. Hinten ließ man nichts mehr zu und Vorne konnte immerhin noch einmal Andre Ermisch vollstrecken, der sich nach schönem Kurzpassspiel wieselflink durch die Reihen der Gäste schnitt und überlegt vollendete. Ein schönes Tor, das die Spielfreude der Gelbhemden an diesem Tag unterstrich.

Nach dieser Partie rangiert der SVO auf einem guten vierten Tabellenplatz. Will man diesen Platz bestätigen, bedarf es in den anstehenden Begegnungen weiterhin couragierte Leistungen, um aus dieser Momentaufnahme ein schönes Weihnachtsgeschenk für den gesamten Verein zu machen.

Es spielten: Marklein – Öztürk (1, Stimpfig), Mast, Gossweiler (1, Friedrich), Gollasch – Schneider, Ermisch (1), Schölzhorn (1), Ohrnberger – Czech (Krasnicki), Akyüz (1)

Der SV Ottenhausen reist am kommenden Sonntag zum VfL Höfen II. Der Ball rollt ab 13 Uhr.

– Automatisierter Facebook-Beitrag vom October 21, 2019 at 05:05PM
– Link zur offiziellen Facebook-Seite des SV Ottenhausen 1913 e.V.

Ein verdienter Auswärtserfolg

Lesedauer: 2 Minuten

1. FC Steinegg II – SV Ottenhausen 1:4 (0:1)

Bei herrlichstem Fußballwetter reisten die Mannen des SVO am vergangenen Spieltag entlang des Würmtals. Ziel war das Sportgelände des 1. FC Steinegg, wo man auf dessen Zweitvertretung traf. Unserer Mannschaft merkt man in den ersten Spielminuten eine gewisse Unsicherheit an. Man kam trotz der sehr frühen Führung (5. Minute), die über Stefan Mast und Tobias Schneider eingeleitet und durch Torjäger Temel Akyüz erzielt wurde, nur sehr zaghaft in die Partie. Das Spiel des SVO war geprägt von einigen Abspielfehlern und leichtsinnigen Aktionen. Auch das früh erzielte Tor brachte nur wenig Sicherheit in das eigene Aufbauspiel. Es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem dem Gastgeber durchaus ein Tor zuzutrauen gewesen wäre. Erst in den letzten Minuten des ersten Durchgangs zeigte der SVO einige schöne Angriffe, die ihr Ziel jedoch mehr oder minder knapp verfehlten. So ging es mit einer knappen, aber tendenziell verdienten Führung in die 15-minütige Verschnaufpause.

Im Gegensatz zu anderen zweiten Halbzeiten in dieser noch recht jungen Saison spielte man nach Wiederanpfiff so weiter, wie man es sich vorgenommen hatte: mit Druck auf das zweite Tor.

Abermals war es Akyüz, der nach einem langen Zuspiel den Ball mit feinem Füßchen am herausstürmenden Torwart vorbei in die Maschen bugsierte (50.). Ein Treffer, der Sicherheit brachte. Mit einem Strafstoßtreffer (55.) durch Daniel Gossweiler und einem sehenswerten Öztürk-Kopfball (62.), der sich in ungeahnte Höhe empor schraubte, zog der SVO bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 0:4 davon. Eine Vielzahl an Chancen wurden im weiteren Verlauf zum Teil kläglich vergeben. Trotz spielerischem Übergewicht gewährte man den Gastgebern gnädig den Anschlusstreffer, der am Endresultat, einem recht souveränen Auswärtsauftritt, jedoch nur wenig änderte. Ein gutes Spiel des SVO, das bei besserer Chancenauswertung noch höher hätte ausgehen können.

Es spielten: Marklein – Öztürk (1, 75. Stimpfig), Mast, Gossweiler (1), Ohrnberger – Schneider, Ermisch, Czech – Pick (75. Gollasch) – N. Bischoff (46. Rasi/66. Schölzhorn), Akyüz (2)

Der SV Ottenhausen empfängt am kommenden Sonntag den aktuell Vorletzten der Tabelle: 1. FC Schellbronn II. Spielbeginn ist um 15 Uhr.