SV Ottenhausen – FV Langenalb 2 5:1 (3:0)

Nach dem das Wetter bisher keine Testspiel zu ließ waren die Bedingungen diesmal in Ordnung und man konnte zum Straubenhardtderby den FV Langenalb in Ottenhausen empfangen. Ottenhausen hatte in der Anfangsphase leichte Probleme – spielt man doch erstmals mit einer neuen Grundordnung. Doch mit etwas Glück und Geschick konnte man einen Rückstand vermeiden. So allmählich fand man ins Spiel und nach 14 Min war es Keller der in Langenalbs Tor traf. Beflügelt von der Führung konnte Ohrnberger nach einer schönen Ballstafette zum 2:0 einnetzen. Ottenhausens Ermisch nutze noch kurz vor der Pause eine Langenalber Unachtsamkeit und erhöhte auf 3:0. Nachdem Pausentee konnte Ottenhausen sofort nachlegen und Czech erhöhte auf 4:0 in der 47 Minute. Als man nach 55 Minuten durch einen Freistoß Treffer von Gossweiler auf 5:0 erhöhte war das Spiel durch. Eine Missverständnis in der Abwehr des SVO nutzte Langenalb zum5:1 in der 57 Minute. In der Folgezeit überließ man dem Gegner Ball und Raum stand tief und verlegte sich aufs Kontern. Langenalb konnte sich nicht mehr gegen eine gutstehende Heimmannschaft durchsetzen und Ottenhausen versäumte es den einen oder anderen Konter konsequent durch zu spielen.
Fazit –aus Ottenhäuser Sicht – gutes Testspiel mit einer in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg
Für den SVO spielten: Marklein; Di Stefano; Rathfelder; Mohr; Schneider; Ermisch; Bachmann;Gossweiler; Ohrnberger; Keller; Czech; Bischoff;

Frank Krämer

Trainer der Herren bei SV Ottenhausen 1913 e.V.
Trainer bei den Herren des SVO.
Chefgriller bei den Events.
Avatar

Letzte Artikel von Frank Krämer (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar