Maisportfest 2019 – Schlagerparty

Das Wetter scheint sich zwischen Sonne, Regen oder sogar Schnee noch nicht entschieden zu haben – wir jedoch schon: Heute Abend wird gefeiert! Es gibt ordentlich Schlagermusik auf die Ohren von DJ Frank. Wer den C-Club in Pforzheim kennt, sollte zumindest hier schon von ihm musikalisch verwöhnt und einen tollen Partyabend gehabt haben.

Für das leibliche Wohl im Sinne von Essen, alkoholischer und nichtalkoholischer Getränke ist natürlich wie immer gesorgt. Zusätzlich haben wir auch unsere Bar für euch geöffnet.

Aber auch wir folgen dem Prinzip: Don’t drink & drive! Es gibt genügend Platz, das Auto stehen zu lassen und/oder per Bus anzureisen. Haltestelle “Zur Samsruhe” und nach ein paar Minuten Fußweg steht ihr direkt im Partyzelt.

Wir sehen uns! #weißteBescheid 🙂

Link zur Veranstaltung, teilen ist natürlich erwünscht! 🙂

https://www.facebook.com/events/401741937320624/

Wir sagen einfach nur: Wow!

☝️🥳 vielen Dank an jeden einzelnen, der zum ersten Tag des Sportfests gekommen ist, diesen Tag so besonders gemacht hat und noch machen wird 😊

Ab heute geht’s los!

Genießt den 1. Mai auf dem Vereinsgelände des SVO. Wir sind für euch da. Ihr werdet fürstlich versorgt. Man sieht sich!!!

Der Countdown läuft

Heute und morgen werden noch ein paar letzte Handgriffe getätigt, um euch ein grandioses Sportfest 2019 zu garantieren. Die drei Zelte stehen auf jeden Fall schon einmal. Nur noch 2 Tage bis zum Startschuss am 1. Mai!

Zu spät aufgewacht

SV Ottenhausen – SV Kickers Pforzheim 2 3:4 (1:3)

Zum Auftakt in die eigene Sportfestwoche empfing der SV Ottenhausen die Zweitvertretung der Kickers aus Pforzheim. Vor Spielbeginn rechnete man sich gute Chancen aus, da man in den vergangenen Spielen gegen die starken Teams der Liga (TSV Grunbach 2 und FV Wildbad 2) gut mithalten konnte.

Doch von diesen positiven Vorzeichen war in den Anfangsminuten nicht viel zu sehen. Schon nach einer knappen halben Stunde stand es 0:3 für die Gäste. Der SVO präsentierte sich in einigen Situationen schlicht zu schlafmützig und zu unkonzentriert in den Zweikämpfen. Nur selten konnte man sich in der Abwehr behaupten. Vor allem über die Seiten ließ man zu viel Platz für den Gegner. Offensiv konnte der Gastgeber in der ersten Halbzeit hin und wieder spielerische Akzente setzen. So entstand auch der Anschlusstreffer zum 1:3. Fabian Pick schickte Bastian Friedrich, der regelwidrig im Strafraum gelegt wurde. Gewohnt sicher verwandelte Andre Ermisch den fälligen Elfmeter (33. Minute). Ein kleiner Stimmungsaufheller, der mit in die Pause genommen wurde.

In der zweiten Halbzeit fing man sich schon früh das vierte Gegentor (47.), das man mit aller Macht verhindern wollte. Normalerweise die Vorentscheidung. Doch die Hausherren bewiesen einmal mehr, was mit Kampf und Wille möglich ist. Auch mit dem Ball am Fuß wurde der SVO nach einer knappen Stunde Spielzeit deutlich besser. Folgerichtig köpfte Ermisch nach toller Hereingabe das Leder in die gegnerischen Maschen (56.). Im Anschluss spielte man immer offensiver. Der ersehnte dritte Treffer fiel jedoch erst in der 91. Minute, wiederum durch Ermisch. Doch leider zu spät. Nur wenige Minuten später pfiff der Schiedsrichter, der zuvor noch einen Gästespieler nach unsportlicher Aktion vom Platz stellte, die Begegnung ab. Sehr zur Freude der Kickers, die mit dieser Leistungssteigerung des SVO wohl nicht mehr gerechnet hatten, aber am Ende verdient mit einem 4:3-Sieg nach Hause fahren konnten.

Ziel muss es nun sein, die beiden kommenden Spiele beim eigenen Sportfest mit einer couragierten Leistung über die vollen 90 Minuten zu bestreiten. Schließlich empfängt man donnerstags den starken Tabellenzweiten PSG 05 Pforzheim und sonntags den „geliebten“ Nachbarn aus Arnbach zum Lokalderby.

Es Spielten: Marklein – Öztürk, Mast, Gossweiler, Ohrnberger (46. Czech) – Stimpfig (77. Nessmann), Ermisch (3), Friedrich, Schneider – Pick, N. Bischoff

Vorschau auf die nächsten Spiele:

Donnerstag, den 02.05.2019 um 19:00 Uhr
SV Ottenhausen – PSG 05 Pforzheim

Derby am Sonntag, den 05.05.2019 um 17:00 Uhr
SV Ottenhausen – ASV Arnbach

Gezielter Raub auf Wertsachen in Kabinen

An die umliegenden Vereine: da wir heute Abend, 19.03.2019, während unseres Trainingsbetriebes beraubt wurden, möchten wir euch nun ebenfalls über dieses Vorkommnis aufmerksam machen.

Die Raub wurde gezielt auf unsere Kabinen durchgeführt. Die Täter kamen in einem dunklen Kleinwagen ans Vereinsgelände. Das Licht war bis zum Fluchtbeginn abgeschaltet. Da wir unser Clubhaus am Hang haben, war auch ein laufender Motor nicht notwendig, um nahezu unbemerkt ans Vereinsheimes zu kommen. Einer der Täter blieb im Auto sitzen, während die Kabinen nach Wertgegenständen durchsucht wurden.

Wenn euch also etwas seltsam vorkommt, geht dem aktiv nach und schaut lieber einmal zu oft. Gebt diesen bemitleidenswerten Menschen keine Chance oder Möglichkeit, an eure Sachen zu kommen. Schließt eure Kabinen während des Trainings am besten ab und/oder lasst eure Wertsachen direkt in den Fahrzeugen.
Wenn ihr auch betroffen seid, bitten wir euch, eure Erfahrungen zu teilen. Vielleicht können wir so von den Tätern ein Profil erstellen oder sogar eine “Raubroute” ableiten.
Infos können gerne als Kommentar zu diesem Beitrag geschrieben werden oder per Mail an info@sv-ottenhausen.de

Die Polizei ist ebenfalls über den Vorfall informiert.

An die Täter: je nach Ansichtssache ganz schön mutig – oder naiv – in ein Clubhaus einzudringen, welches mit nachtsichtfähigen Kameras ausgestattet ist.
Daher unsere Aufforderung, die gestohlenen Wertsachen zurückzugeben. Wenn ihr euch nicht zur Polizei traut, ist auch eine anonyme Rückgabe möglich.


Warnung: Aktuelle Erpressermasche per E-Mail

Wir warnen explizit davor, dass es aktuell zu Betrugsversuchen kommt, die über E-Mail stattfinden. Bitte diese E-Mails zwingend ignorieren und/oder unverzüglich löschen. Keinesfalls bezahlen oder antworten. Uns ist zu Ohren gekommen, dass hierbei auch lokalen Vereine oder lokale Veranstalter im Anzeigenamen stehen können.

Wichtig ist hierbei auch, dass der Anzeigename der E-Mail nicht dem wirklichen Versender bzw. der Versenderadresse entsprechen muss. So kann es sein, dass eine E-Mail als <Max.Mustermann@domaine.de> verschickt wird, aber im Anzeigename “Marianne Musterfrau” angezeigt wird.

 “Marianne Musterfrau” <Max.Mustermann@anderedomaine.com>

Anbei ein Link zu einem Beitrag auf “Netzwelt.de” für Beispiele solcher E-Mails und weitere Erläuterungen:

https://www.netzwelt.de/betrugswarnungen/162586-sextortion-verbraucherzentrale-warnt-porno-erpressungsmail.html#utm_source=https://www.netzwelt.de/betrugswarnungen/162586-sextortion-verbraucherzentrale-warnt-porno-erpressungsmail.html