Die bessere Mannschaft verliert

Lesedauer: 2 Minuten

SV Ottenhausen – TuS Ellmendingen II 2:3 (1:1)

Nach dem schwachen Auftritt gegen Höfen II zeigten die Spieler von SVO-Trainer Frank Krämer eine klare Reaktion gegen Ellmendingen II. Die Heimmannschaft war von Beginn an gut in der Partie und setzte den Gast schon früh unter Druck. Dieser konnte sich in vielen Situationen nur mit einem weiten Ball retten. Auch die ersten Chancen der Partie erspielten sich die Hausherren. Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Ganz anders auf der anderen Seite. Durch einen Befreiungsschlag kreierte Ellmendingen nach einer knappen halben Stunde die erste gefährliche Torchance, die, durch einen Stellungsfehler in der SVO-Hintermannschaft begünstigt, auch prompt den Weg ins Tor fand. Der Gast lag in Führung und wusste nicht wieso. Immerhin schaffte man vor der Halbzeit noch den Ausgleichstreffer. Tobias Ehling umwand den Torwart nach einer maßgeschneiderten Flanke von Daniel Gossweiler zum 1:1 (31. Minute).

Der SVO kam nach der Pause abermals stark aus der Kabine und ging mehr als verdient in Führung. Veteran Andre Ermisch umkurvte nach schönem Zuspiel den TuS-Torwart und schob ein (56.). Auch in der Folgezeit war der Gastgeber die bessere Mannschaft. Weitere Tore blieben jedoch aus. Doch wie in Halbzeit eins schaffte Ellmendingen mit einer der wenigen Chancen den Ausgleich (66.) und erhöhte nur vier Minuten später gar auf 2:3. Da hatte die Abwehr des SVO zweimal erheblich geschlafen. In den restlichen 20 Minuten rannte man vergeblich an. Ein Tor wollte trotz zahlreicher Chancen nicht mehr gelingen. Zweimal vereitelte Pfosten oder Latte den mehr als verdient gewesenen Ausgleich.

Alles in allem aber ein guter Auftritt des SVO, bei dem letztendlich nur das Ergebnis so ganz und gar nicht passte. Hervorzuheben ist die Leistung des kurzfristig eingesprungenen Schiedsrichters Sven Lehmann, der die Partie zu jeder Zeit im Griff hatte und auch hitzige Situationen schon früh im Keim erstickte.

Es spielten: Marklein – Öztürk, Ehling (1), Gollasch (85. Stimpfig) – Friedrich, Gossweiler – Czech, Ermisch (1), Ohrnberger – Pick – Rasi

Der SV Ottenhausen tritt am kommenden Sonntag auswärts bei der Zweitvertretung des TV Gräfenhausen an. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr.

– Automatisierter Facebook-Beitrag vom November 04, 2019 at 06:39PM
– Link zur offiziellen Facebook-Seite des SV Ottenhausen 1913 e.V.

Avatar

Letzte Artikel von Facebook User (Alle anzeigen)