Mit Kampfgeist und Moral

Lesedauer: 2 Minuten

SV Ottenhausen – SpG Oberes Enztal II 5:2 (1:0)

Nach der enttäuschenden Derbyniederlage gegen den ASV Arnbach (1:4) war der SVO gewillt gegen die Spielgemeinschaft aus dem Oberen Enztal eine Trotzreaktion zu zeigen und den Gegner schon früh in der eigenen Hälfte zu stören. Dies gelang im ersten Durchgang jedoch nur sporadisch. Zwar entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Mannen von Trainer Frank Krämer immer wieder ihre bessere Spielanlage erahnen ließen, bei dem die Defizite in der Gästeabwehr viel zu selten genutzt wurden. Zumal der Gast kaum Gefahr nach vorne ausstrahlte und lediglich auf Fehler der Heimelf wartete. So plätscherte das Spiel die erste halbe Stunde vor sich hin. Wirklich hervor, stach nur der Schiedsrichter mit einigen sehr strittigen Entscheidungen. Kurz vor der Pause ging der SVO mit einem durchaus haltbaren Ohrnberger-Freistoß etwas überraschend in Führung. Ein Tor zu einem eminent wichtigen Zeitpunkt und ein Geschenk des gegnerischen Torwarts.

Im zweiten Durchgang brachte Ottenhausen seinen Matchplan deutlich besser aufs Feld. Auch das frühe Ausgleichstor (47.) nach Wiederanpfiff konnte schon zehn Minuten später durch Temel Akyüz revidiert werden. Die eigene Führung hielt wiederum auch nur einige Minuten. Die Gäste trafen per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 2:2 (70.). Die Partie hatte nun deutlich an Spannung gewonnen. Und was noch wichtiger war: Der SVO steigerte sich von Minute zu Minute und zog mit schön herausgespielten Toren von Bastian Friedrich (74.) und abermals Akyüz (77.) davon. Die Gäste wehrten sich zwar, schafften es aber nicht mehr, sich gegen die spielerisch nun klar überlegenen Ottenhäuser durchzusetzen. Am Ende erhöhte Öztürk (90.) nach einer Freistoßhereingabe gar auf 5:2.

Insgesamt ein guter Spieltag für alle Schwarz-Gelben. Mit diesem Sieg konnte man sich in der Tabelle wieder in Richtung vordere Ränge schieben und hat nun die Chance, sich im oberen Drittel festzusetzen.

Es spielten: Marklein – Öztürk (1), Mast, Ehling (Stimpfig), Ohrnberger (1) – Schneider (Gollasch), Friedrich (1), Ermisch, Czech – Pick, Akyüz (2)

Der SV Ottenhausen tritt am Sonntag auswärts um 13:00 Uhr gegen den TSV Schömberg II an. Gemeinsam will man ein weiteres Erfolgserlebnis verbuchen.

– Automatisierter Facebook-Beitrag vom September 16, 2019 at 06:00PM
– Link zur offiziellen Facebook-Seite des SV Ottenhausen 1913 e.V.

Avatar

Letzte Artikel von Fabian Pick (Alle anzeigen)